Die Fronleichnamsprozession

               

Schon Tage vor Fronleichnam ist jeder auf den Beinen: Die Straßen werden gefegt, die Fenster geputzt - die Fahnen und Girlanden werden aufgehängt und Birken vor den Häusern aufgestellt. Ist der katholische Feiertag dann endlich da, bewegt sich der große Prozessionszug feierlich durch die ganze Stadt, auf einen ca. 2-3 km langen Marsch. Vorbei an festlich geschmückten Altären wird den Wort Jesu an verschiedenen Stationen gedacht.

Ist der Umzug dann vorbei - der am Sonntag darauf meist wiederholt wird, nur mit einer Prozession entlang dem anderen Ende der Stadt, durch die Wiesen und Fluren - findet traditionsgemäß ein Fest für die Bevölkerung, aber auch für die Gäste im "Kraußn' Garten" statt. Nach den Strapazen des langen Fussmarsches schmeckt dort das Bier und die Brotzeit doppelt so gut.