Das Erntedankfest

 

               

Das alljährliche "Erntedankfest" im Monat Oktober ist von Grund auf stark von christlichen Riten beeinflusst. Die Pfarrgemeinde versammelt sich am Schulplatz, wo die geschmückte Erntekrone aufgestellt ist.
Ein Teil des Dankgottesdienstes wird bei schönem Wetter mit Gesangsdarbietungen der Kindergartenkinder unter freiem Himmel abgehalten. Danach bewegt sich die Prozession unter festlichen Klängen einer Bläsergruppe zur katholischen Pfarrkirche. Dort findet dann der Rest der sonntäglichen Eucharistiefeier statt.

Der Altarraum der Kirche ist festlich geschmückt mit Erntegaben des ganzen Jahres, von Früchten bis hin zu Blumen und anderen Pflanzen aus Feld und Natur. Vor allem thront jedoch die Erntekrone, die auch heute noch in Handarbeit von den Mitgliedern der Pfarrei mit viel Mühe gebunden wird.

Ist der Gottesdienst vorbei, kann sich den leiblichen Genüssen gewidmet werden. Die Feuerwehr des Wiesentstädtchens lädt ein zum Besuch der traditionellen "Suttenkerwa", mit Blasmusik, Kirmes- und Imbissbuden.